Voraussetzungen für die Bewerbung beim Freiwilligen Ökumenischen Friedensdienst

Du solltest zur Ausreise mindestens 18 Jahre alt sein; bis Du 27 Jahre alt bist, können wir Dich problemlos entsenden. Wenn Du älter bist, solltest Du Dich mit uns in Verbindung setzen, damit wir Dich eingehender beraten können.
Dein Schul- oder Bildungsabschluss ist uns egal. Auch Sprachkenntnisse setzen wir in der Regel nicht voraus; es gibt allerdings einige Projekte, die Sprachkenntnisse erfordern. Darauf weisen wir Dich dann aber hin.
Das religiöse Bekenntnis und der familiäre Hintergrund spielen bei der Auswahl keine Rolle, ebensowenig, ob du dich schon woanders beworben hast.

Wenn Du nicht sicher bist, ob ein Auslandsjahr für Dich das Richtige ist (z. B. weil Du gesundheitliche oder körperliche EInschränkungen hast oder allgemein Zweifel oder Sorgen vor einem Auslandsaufenthalt hast), dann sprich uns an! Wir möchten vielen verschiednen Menschen einen Freiwilligendienst ermöglichen und werden sicher eine Lösung finden.

Entscheidend für uns sind Deine Motivation und Dein Engagement, Deine Bereitschaft zum entwicklungspolitischen Engagement, die Sprache des Gastlandes zu erlernen sowie die nötige Flexibilität, die man in einer neuen und unbekannten Lebenssituation braucht. Denn wir möchten offene, interessierte und engagierte junge Erwachsene entsenden, die die Arbeit in den Einsatzstellen stützen und bereichern können und ihre Erfahrungen nach dem Dienst in Deutschland weitergeben möchten.

Der Freiwilligendienst dauert 12 Monate und geschieht unentgeltlich, auch Nebentätigkeiten im Ausland sind nicht möglich.